Bevezető
0/0 Pont
Olvasott szöveg értése
0/0 Pont
Sonnencreme
0/9 Pont
Jugendliche lesen immer weniger
0/6 Pont
Köln
0/5 Pont
Jugendliche verliebt in Modetrends
0/6 Pont
Nyelvhelyesség
0/0 Pont
Wie durch Lieder Freundschaften entstehen
0/9 Pont
Blumen zum Muttertag
0/8 Pont
Das größte Möbelhaus der Welt
0/6 Pont
Der große Gorilla-Lauf von London
0/8 Pont
Hallott szöveg értése
0/0 Pont
Gute Fragen
0/8 Pont
Das erste Oktoberfest
0/8 Pont
Frauen- und Männerrollen
0/6 Pont
ENDE
0/0 Pont

Az alábbi feladatsort gyakorlásra szánjuk. A technikai korlátok miatt elképzelhető, hogy egyes esetekben a helyes válaszokat nem fogadja el a rendszer. A feladatoknál helyes válaszként mindig a legoptimálisabbat adjuk meg, ettől függetlenül az érettségin elképzelhető más elfogadható megoldás is. Ha bármelyik feladattal kapcsolatban kérdés lenne, keressék bizalommal az oldal üzemeltetőit!
LESEVERSTEHEN

Olvasott szöveg értése
Lesen Sie den Text über die Sonnencreme. Beantworten Sie dann die Fragen. Schreiben Sie zu jedem Punkt nur eine Information. (0) ist ein Beispiel für Sie. 


Welche Sonnenstrahlen bedeuten ein höheres Risiko für den menschlichen
Körper? 
 
 0. die kurzwelligen UV-Strahlen / die UV-B-Strahlen 
 
 Auf welche Weise wirken Sonnenschutzprodukte gegen gefährliche
Sonnenstrahlen? 
(1)   
 
Wie wendet man Sonnenschutzmittel richtig an? (2)    und (2)   
 
Wer ist außer Kindern besonders empfindlich gegen Sonne?
(3)   
 
Was gibt der Lichtschutzfaktor an, im Vergleich zur Sonnenbaddauer ohne
Schutz? 
(4)   
 
Wie lange kann man normalerweise ohne Lichtschutz gefahrlos in der Sonne
bleiben? 
(5)    
 
Was wollten Menschen in früheren Zeiten mit ihrer ungebräunten Haut
demonstrieren? 
(6)   
 
Wann ist „Braunsein“ ein Trend geworden?
(7) ab 1956 
 
Aus welchem Grund hat Eugène Schueller die erste Sonnencreme entwickelt?
(8)   
 
Was machte den Lichtschutz beim Sonnenbaden seit den 90er Jahren noch
ratsamer? 
(9)   
Lesen Sie den Zeitungsartikel. Ergänzen Sie dann in der Zusammenfassung die fehlenden Informationen. (0) ist ein Beispiel für Sie. 


                                                                    Jugendliche lesen immer weniger 
 
Studien belegen, dass die Lesefreude (0) bei deutschen Jugendlichen immer mehr
abnimmt. Gleichzeitig ist aber auch ein neuer Trend beim Lesen erschienen. Hierbei geht es
darum, dass die Leser die Texte nur   (10). Das nennen die
Experten Lese-Zapping.
Es gibt einen Unterschied zwischen den Lesegewohnheiten von Männern und Frauen.
Während Männer am liebsten   (11) lesen, sind Frauen bei ihren
Vorlieben weniger entschieden. Für Jugendliche ist das Lesen genauso wichtig wie für die ältere
Generation. Gleichzeitig behaupten sie, dass sie als Kind   (12) als
Geschenk bekommen haben. Sowohl die Zahl der Vielleser, die jährlich   (13) lesen, als auch die Zahl derjenigen, die nur gelegentlich ein
Buch in die Hand nehmen, nimmt weiter ab.
Neben dem neuen Lesetrend hat man auch festgestellt, dass   (14)
heutzutage immer beliebter und gefragter werden. Vor allem Männer, Jugendliche und
Gebildete äußern sich positiv über diese neue Form. Die Mehrheit der Befragten möchte in
Zukunft aber    (15) lesen. Die Experten meinen darüber hinaus, dass
die multimedialen Angebote bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für das Lesen wieder
wecken können. 
Lesen Sie den Text über Köln. Entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R), und welche falsch (F) ist.   
2017 haben sich 100 Städte um den Titel beworben. 


F
R
Lesen Sie den Text über Köln. Entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R), und welche falsch (F) ist.   
TransFair ist eines der zahlreichen Kölner Projekte zum fairen Handel. 


F
R
Lesen Sie den Text über Köln. Entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R), und welche falsch (F) ist.   
Der Wettbewerb zur „Hauptstadt des Fairen Handels“ wird jedes Jahr veranstaltet.  


F
R
Lesen Sie den Text über Köln. Entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R), und welche falsch (F) ist.   
Die Bewegung „fairer Handel“ hat sich von Köln aus über das ganze Land verbreitet. 


F
R
Lesen Sie den Text über Köln. Entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R), und welche falsch (F) ist.   
Köln ist eine der fast 500 Fair-Trade-Städte Deutschlands. 


F
R
Lesen Sie den Zeitungstext über Jugendliche und Mode. Entscheiden Sie, welcher Satz in welche Lücke passt. Schreiben Sie die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung! Es gibt einen Satz zu viel. (0) ist ein Beispiel für Sie.  



 
 
 
 
 
 
 
 0. C
 
21   22.   23.   24.   25.   26.   
SPRACHBAUSTEINE

Nyelvhelyesség
Ergänzen Sie den Text. Schreiben Sie die angegebenen Wörter in der richtigen Form in den Text. Achtung! Schreiben Sie in jede Lücke nur ein Wort. (0) ist ein Beispiel für Sie.  


0. trafen 
  
1.   2.   3.   4.   
 
 5.   6.   7.   
 
 8.   9.   
Schreiben Sie die angegebenen Wörter in der richtigen Form in den Text. Achtung! Schreiben Sie in jede Lücke nur ein Wort. (0) ist ein Beispiel für Sie


0. die 
10.   11.   12.   13.   
 
14.   15.   16.   17.   
Was passt in den Text? Schreiben Sie die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung! Es gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für Sie. 



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  0. G
 
 18.   19.   20.   21.   22.   23. 
In diesem Text gibt es in jeder Zeile ein Wort, das nicht in den Satz passt. Schreiben Sie dieses Wort in die Spalte rechts vom Text. (0) ist ein Beispiel für Sie. 


0. sein 
  
24.   25.   26.   27.   
 
28.   29.   30.   31.   
HÖRVERSTEHEN

Hallott szöveg értése
Sie hören zwei kurze Texte. Lesen Sie zuerst die Aufgabe. Sie hören dann den Text zweimal. Ergänzen Sie die Sätze beim Hören. (0) ist ein Beispiel für Sie.
1. 
 
(Klicken Sie auf den Link oben für den Text!) 


1. Warum fehlt bei den Ampelfarben das Blau? 
 
 Die Lichtsignalanlagen auf der Welt sind unterschiedlich (0). 
  
Die erste elektrische Ampel in den USA hatte   (1). 
 
Die Erfinder haben die Farbe Rot gewählt, weil sie als   (2) gilt. 
 
Blau   (3), deshalb sieht man es weniger gut. 
 
Auf der ganzen Welt ist Rot   (4), damit alle Menschen
das Zeichen verstehen können. 
 
2. Warum laufen die Leichtathleten im Stadion immer linksrum? 
 
Die Laufrichtung wurde im Jahr   (5) im Regelbuch
der Leichtathletik festgesetzt. 
 
Bei den Olympischen Spielen in Athen wollten die amerikanischen Sportler   (6) herum laufen. 
 
Trotz des damaligen großen Theaters ist es wahr, dass es für   (7)
wichtig ist, die gewohnte Laufrichtung beizubehalten. 
 
Den Streit um die Laufrichtung haben schließlich   (8)
gewonnen.  
Sie hören einen Text über das erste Oktoberfest. Lesen Sie zuerst die Aufgabe. Sie hören dann den Text zweimal. Beantworten Sie kurz die Fragen. Schreiben Sie zu jedem Punkt nur eine Information. (0) ist ein Beispiel für Sie. 
2. 
 
(Klicken Sie auf den Link oben für den Text!) 


Zu welchem Anlass hat der bayerische König Maximilian I. das Fest
veranstaltet? 
0. zur Hochzeit seines Sohnes 
 
 Welches Ereignis war der Höhepunkt des fünftägigen Festes? 
(9) ein    
 
Wie viele Zuschauer haben am Ereignis teilgenommen? 
(10)   
 
Was hat die Braut Prinzessin Therese zu Ehren des Festes gemacht? 
(11)   
 
Warum konnte die Prinzessin das Fest kaum genießen? 
(12)  Sie     
 
Warum ist Kronprinz Ludwig ohne seine Frau zum Fest zurückgekehrt? 
(13) Er wollte    
 
Wie hat sich das Volk auf der Theresienwiese amüsiert? 
(14) Es hat    
 
Was wurde beim nächsten Oktoberfest zum ersten Mal veranstaltet? 
(15)   
 
Worüber haben sich die Festgäste nach 1818 geärgert? 
(16)   
Sie hören jetzt einen Text über eine Studie zum Thema Frauen- und Männerrollen. Lesen Sie zuerst die Aufgabe. Sie hören dann den Text zweimal. Entscheiden Sie beim Hören, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Schreiben Sie die Antwort beim Hören in das entsprechende Kästchen. (0) ist ein Beispiel für Sie. 
3. 
 
(Klicken Sie auf den Link oben für den Text!) 


0. Die traditionellen Männer- und Frauenrollen
scheinen heute weniger gültig zu sein. 
  

17. Für eine Studie wurden über zweitausend junge
Leute zum Thema Gleichberechtigung befragt.    
 
18. Über die Wichtigkeit einer Berufskarriere denken
Frauen und Männer gleich.    
 
19. Am wichtigsten ist es sowohl für Männer als auch
für Frauen, finanziell unabhängig zu leben.    
 
20. 50 Prozent der befragten Frauen sind der
Meinung, dass sie zu wenig verdienen.    
 
21. Karriere und Familie vereinbaren zu können,
bedeutet für Männer mehr Belastung als früher.    
 
22. Das Thema Kinder steht bei Frauen immer noch
an erster Stelle in ihrem Leben.    
Herzlichen Glückwunsch!!

A foglalkozás befejeződött.

0