Bevezető
0/0 Pont
Olvasott szöveg értése
0/0 Pont
Helfen statt Miete zahlen
0/7 Pont
Ein Interview mit Severin Freund
0/7 Pont
Eintauchen in die spanische Lebensart
0/9 Pont
Die Gründung des Roten Kreuzes
0/7 Pont
Nyelvhelyesség
0/0 Pont
„Zu Fuß zur Schule”-Tag
0/8 Pont
Was ist Black Friday?
0/9 Pont
Kochen für die Umwelt
0/8 Pont
Wie die Menschen in den Polarstationen leben
0/6 Pont
Hallott szöveg értése
0/0 Pont
Im Straßenbahnmuseum
0/8 Pont
Handys für Kinder
0/6 Pont
Riesen der Meere
0/7 Pont
ENDE
0/0 Pont

Az alábbi feladatsort gyakorlásra szánjuk. A technikai korlátok miatt elképzelhető, hogy egyes esetekben a helyes válaszokat nem fogadja el a rendszer. A feladatoknál helyes válaszként mindig a legoptimálisabbat adjuk meg, ettől függetlenül az érettségin elképzelhető más elfogadható megoldás is. Ha bármelyik feladattal kapcsolatban kérdés lenne, keressék bizalommal az oldal üzemeltetőit!
LESEVERSTEHEN

Olvasott szöveg értése
Lesen Sie den Artikel über eine neue Form der Wohngemeinschaft und ergänzen Sie dann in der Zusammenfassung die fehlenden Informationen. Schreiben Sie zu jedem Punkt nur eine Information. (0) ist ein Beispiel für Sie. 


ZUSAMMENFASSUNG: 
 
Studenten finden in Deutschland zu wenig ….bezahlbare…(0) Wohnmöglichkeiten. Dabei gibt
es viele leere Zimmer, da ungefähr   (1) der Menschen
im Rentenalter allein in einer Wohnung lebt. Die Lösung ist, Jugendliche und Senioren in eine
Wohngemeinschaft zusammenzuführen. Studenten, die an dieser Möglichkeit interessiert sind,
können sich an   (2) an der Universität wenden.
Mittlerweile erschienen auch weitere neue Formen des Zusammenlebens. Im Rahmen der
Initiative „Wohnen für Hilfe“ können Studierende zum Beispiel auch bei   (3) wohnen. Was den Umfang der Hilfeleistung betrifft, da gibt es ein
einfaches System: Die Jugendlichen sollen so viele Stunden im Monat im Haushalt helfen, wie
viele   (4) sie bewohnen. Ganz ohne Geld geht das
aber nicht: Die Studierenden müssen ein Teil der   (5) bezahlen.
Die Studierenden helfen vor allem bei der Hausarbeit, aber   (6)
zum Beispiel gehört keinesfalls zu ihren Aufgaben.
Natürlich können auch hier wie in jeder WG Konfliktsituationen entstehen, besonders wegen
der Altersunterschiede. Um diese Probleme lösen zu können, sollte man
vor allem   (7) sein. In den meisten Fällen bewerten aber
die WG-Partner das Zusammenleben positiv. 
Sie lesen ein Interview mit dem erfolgreichen deutschen Skispringer, Severin Freund. Lesen Sie zuerst die Antworten des Interviews und suchen Sie dann die passende Frage. Schreiben Sie die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung! Es gibt eine Frage zu viel. (0) ist ein Beispiel für Sie.  



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 0. C
 
8.   9.   10.   11.   12.   13.   14.   
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
In Spanisch hatte Felix schon Vorkenntnisse. 


R
F
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Die Sprachreise hat Felix‘ Mutter finanziert. 


R
F
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Nach einem Test wurde Felix in die beste Fortgeschrittenengruppe eingeteilt. 


R
F
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Die Sprachlehrer haben den Unterricht nach einem festen Plan gestaltet. 


F
R
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Der Unterricht wurde noch durch Hausaufgaben ergänzt. 


R
F
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Felix konnte am Ende des Kurses perfekt Spanisch. 


R
F
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Die Lernenden hatten auch nachmittags organisierte Programme. 


F
R
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Felix fand die Spanier fröhlich und kontaktfreudig. 


R
F
Lesen Sie den Artikel, in dem Felix über seine Sprachreise erzählt, und entscheiden Sie, welche Aussage richtig (R) und welche falsch (F) ist. Kreuzen Sie die Antwort in der Tabelle an. 
Der Auslandsaufenthalt hat Felix geholfen, zu einer Entscheidung über sein Studium zu kommen.  


F
R
 Das sind die gemischten Teile eines Textes. Rekonstruieren Sie den Originaltext und schreiben Sie die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. (0) ist ein Beispiel für Sie. 


0. G
  
24.   25.   26.   27.   28.   29.   30.   
SPRACHBAUSTEINE

Nyelvhelyesség
Was passt in den Text? Schreiben Sie die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung! Es gibt 6 Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für Sie. 



 
0. G
 
 
 
1.   2.   3.   4.   5.   6.   7.   8.   
In diesem Text gibt es in jeder Zeile ein Wort, das nicht in den Satz passt. Schreiben Sie dieses Wort in die Spalte rechts vom Text. (0) ist ein Beispiel für Sie. 



 0. es 
 
9.   10.   11.   12.   13.     
 
 14.   15.   16.   17.   
 

Im folgenden Text fehlen einige Wörter. Diese fehlenden Wörter finden Sie links in einer anderen Form. Schreiben Sie das Wort in der richtigen Form in den Text. Schreiben Sie in jede Lücke nur ein Wort. Achtung! Die Wörter verändern ihre Wortart. (0) ist ein Beispiel für Sie. 


0. leckeres 
 
 18.   19.   20.   
 
 21.    22.    
 
 23.   24.    25.   
Was passt in den Text? Schreiben Sie die entsprechenden Buchstaben in die Rubrik. Achtung! Es gibt einen Buchstaben zu viel. (0) ist ein Beispiel für Sie. 



 
 
 
 
 
 
 
 

 0. G  
 

26.   27.   28.   29.   30.   31.   
 
HÖRVERSTEHEN

Hallott szöveg értése
Sie hören ein Interview, das eine Kinderreporterin mit einem Museumsmitarbeiter gemacht hat. Lesen Sie zuerst die Aufgabe. Sie hören dann das Gespräch zweimal. Beantworten Sie die Fragen beim Hören. Schreiben Sie zu jedem Punkt eine kurze Antwort. (0) ist ein Beispiel für Sie.
1. 
 
(Klicken Sie auf den Link oben für den Text!) 


Was für ein Museum wird von der Kinderreporterin vorgestellt? 
0. ein Straßenbahnmuseum
 
Wie ist Hermann Riever, der Museumsmitarbeiter beschäftigt? 
1.   
 
Welches ist das älteste Fahrzeug im Museum? 
2. die   
 
Aus welchem Jahr stammt das jüngste Fahrzeug des Museums? 
3.   
 
Wo haben die Leute in der historischen Bahn gesessen? 
4.   
 
Was bedeutete es, wenn der Schaffner einmal gebimmelt hat? 
5.  
 
Welche Aufgabe hatte der Schaffner neben dem Signalgeben? 
6.   
 
Wo hat der Fahrer gestanden? 
7.    

Was gehörte zur Winterausrüstung des Fahrers z. B.? 
8.   
Sie hören ein Gespräch über Handys für Kinder und Jugendliche. Lesen Sie zuerst die Aufgabe. Sie hören dann den Text zweimal. Entscheiden Sie beim Hören, worüber gesprochen wird und schreiben Sie dann Ja ins Kästchen. Wenn über etwas nicht gesprochen wird, schreiben Sie dann Nein. Insgesamt können Sie 6-mal Ja schreiben. (0) ist ein Beispiel für Sie.
2.
 
(Klicken Sie auf den Link oben für den Text!) 


0. wie viele deutsche Kinder ein Handy haben,  Ja
  
wie viel deutsche Kinder an einem Tag telefonieren,    
 bis zu welchem Alter ein Kind kein Handy braucht,    
 was für ein Smartphone am besten für Kinder ist,    
 was die Vorteile eines Notfallhandys sind,    
 wo ein Notfallhandy zu kaufen ist,    
 wozu die älteren, die 11- bis 14-Jährigen, ein Handy benutzen,   
 warum Eltern die Handybenutzung der größeren Kinder kontrollieren sollen,    
 wie viele Schulden Jugendliche durch das Handy machen,   
 warum ein billiges Einsteigerhandy nicht empfehlenswert ist,    
 wie sich die Eltern über Kinderhandys informieren können.    
 
 
 

 
 
 

Sie hören ein Gespräch über verschiedene Wale. Lesen Sie zuerst die Aufgabe. Sie hören dann den Text zweimal. Entscheiden Sie beim Hören, welche Aussage (A oder B) richtig ist. Kreuzen Sie die richtige Lösung an. (0) ist ein Beispiel für Sie.
3. 
 
(Klicken Sie auf den Link oben für den Text!)



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 0. A
  
15.   16.   17.   18.   19.   20.   21.   
Wir gratulieren Dir!!!

A foglalkozás befejeződött.

0